Namen und Claims

Am Anfang steht immer ein guter Name. Griffige Namen für Produkte und Unternehmen sind im Marketing von größter Bedeutung. Die Kriterien: Klingt gut, ist merkbar, ist unique und einprägsam. Namensfindung ist eine Kernleistung von seitenwind.

Wir sind Jäger des unbekannten Namens

„Es gibt ihn schon, wir müssen ihn nur noch entdecken.“ Das ist immer unser starting point. Den passenden Namen finden ist eine Mischung aus Intuition, Kreativität und systematischer Analysearbeit.

Alles nur Intuition?

Nein, sicher nicht. Aber Intuition hilft dabei, dem guten Namen auf die Spur zu kommen. Zuerst hören wir genau zu. Was kann das Produkt? Was ist das Besondere an der zu benennenden Company? Welches Klientel ist angesprochen? Daraus ergeben sich wichtige Richtungsentscheidungen. Jung und sexy? Oder seriös gediegen? Technisch geprägt? Oder stylisch und fancy? Soll der Name Emotionen triggern?

Zusammen mit unseren Kund:innen erstellen wir ein Anspruchsprofil. Daraus leiten wir die Vorgaben für den Analyse- und Prüfprozess ab, dem wir die gefundenen Ideen unterziehen.

Für die Ideenfindung nutzen wir Kreativtechniken und bewährte Analysemethoden. Beispielsweise sammeln wir SEO-relevante Key-/Buzzwords, die der relevanten Zielgruppe in Zusammenhang mit den Leistungen des zu benennenden Unternehmens oder der Produkte besonders wichtig sind. Klassische Techniken wie Brainstorming und Mindmapping helfen uns dabei, sehr breit und zunächst „ohne Schere im Kopf“ Vorschläge zu erarbeiten.

OK. Wir haben tolle Vorschläge. Und dann?

Zum Handwerk der Namensentwicklung gehört eine eingehende Recherche. Wir finden systematisch heraus, welche Namen schon besetzt sind. Wir klären ab, ob es ähnlich klingende Bezeichnungen gibt – vor allem in der gleichen Branche und im gleichen Markt.

Ein wichtiges Kriterium sind Webdomains: Noch zu haben oder bereits belegt? Falls ja, welche Ausweichmöglichkeiten gibt es (zum Beispiel der Erwerb einer entsprechenden Domain)? Oder der Check der Wortbedeutung und kulturelle Abgleiche: Gibt es in gängigen Sprachen ähnlich klingende Wörter mit, sagen wir mal, unvorteilhaften Konnotationen? Jede noch so gute Namensidee muss diese Tests bestehen, bevor sie in unsere Shortlist aufgenommen wird, die wir den Kund:innen präsentieren. Dafür nutzen wir professionelle Online-Tools.

Nach der Präsentation bei den Auftraggeber:innen und der Eingrenzung auf wenige priorisierte Vorschläge geht es in die markenrechtliche Prüfung. Dabei wird von fachkundigen Medienanwält:innen aus unserem Netzwerk abgeklärt, ob es rechtliche Kollisionen gibt. Falls nötig, zeigen wir Lösungswege auf.

Corporate Naming Strategien

Eine ganz besonders herausfordernde Aufgabe ist die Neu- oder Re-Strukturierung von Produkt- oder Markenportfolios. Hier geht es darum, dass Markennamen Produktideen schützen und den Kund:innen Orientierung ermöglichen sollen. Angesichts wachsender Sortimente stoßen vor allem Hersteller:innen bei der Namensfindung inzwischen nicht selten an ihre Grenzen. Zum Beispiel werden technische Produkte oft mit Zahlen-Buchstaben-Kombinationen benannt, was leicht zu einem nicht mehr zu überblickenden „Namensdschungel“ führen kann.

Wenn das Sortiment auf mehrere Linien mit jeweils mehreren Dutzend Produkten angewachsen ist, ist die Namensgebung für Außenstehende oft nicht mehr nachvollziehbar. Kund:innen können sich nicht mehr intuitiv im Sortiment zurechtfinden und bekommen Probleme bei der Produktauswahl und beim Vergleichen bzw. Eingrenzen in Frage kommender Produktvarianten.

Hier geht es um die Bereinigung und um das Aufstellen klarer Benennungsregeln. Dazu erarbeiten wir ein regelbasiertes Namensbildungsmodell, das auch intern die Namensgebung hinzukommender Produkte und Dienstleistungen erleichtert. Dies ist für die Weiterentwicklung von Sortimenten und Produktlinien ein bedeutender Mehrwert.

Der Claim: No Branding, no standing.

Der Anspruch an das Kundenversprechen oder den Firmenslogan: das Wichtigste in wenigen knackigen und einprägsamen Worten – das ist zumeist mit systematischer Arbeit am Brandmodel verbunden. Hier erfahren Sie mehr über unsere Leistungen für die Entwicklung Ihrer Marke(n).

Namen & Claims – darauf kommt es an.

  • Prüfung Markenrecht
  • Ideenfindung
  • Konnotation checken
  • Sound & Wohlklang
  • Leichte Aussprache 

  • Merkbarkeit
  • Unique
  • Differenzierung
  • Positive Assoziationen
  • Marken Potenzial

seitenwind-Beispiele:
Namen & Claims

SVENSCAR | Unternehmens- und Markenname
QESTIT | Unternehmens- und Markenname
Markt Lappersdorf | AURELIUM | Unternehmens- und Markenname
EXPEC GREEN ENERGY | Unternehmens- und Markenname
aaurelion | Unternehmens- und Markenname
BAYERNOIL | Bayosine | Produktname
Universität Regensburg | UniOn | Produktname
POOL-SYSTEMS | SkyCover | Produktname
Kleeberg & Partner | Unternehmensclaim
Dallmeier | Unternehmensclaim
Frischmann Druck und Medien | Unternehmensclaim
Weickmann & Weickmann | Unternehmensclaim
SVENSCAR | Unternehmensclaim
Faszination Altstadt | Unternehmensclaim
KSE | Unternehmensclaim
Höcherl & Hackl | Unternehmensclaim
wiba.tax | Unternehmensname und Unternehmensclaim

Ihr Ansprechpartner für Fragen
Tobias Schweinitz
Geschäftsführer und Berater

+49 941 646 456-112 
ts@seitenwind.com

Naming und Claims

Am Anfang steht immer ein guter Name. Griffige Namen für Produkte und Unternehmen sind im Marketing von größter Bedeutung. Die Kriterien: Klingt gut, ist merkbar, ist unique und einprägsam. Namensfindung ist eine Kernleistung von seitenwind.

Wir sind Jäger des unbekannten Namens

„Es gibt ihn schon, wir müssen ihn nur noch entdecken.“ Das ist immer unser starting point. Den passenden Namen finden ist eine Mischung aus Intuition, Kreativität und systematischer Analysearbeit.

Alles nur Intuition?

Nein, sicher nicht. Aber Intuition hilft dabei, dem guten Namen auf die Spur zu kommen. Zuerst hören wir genau zu. Was kann das Produkt? Was ist das Besondere an der zu benennenden Company? Welches Klientel ist angesprochen? Daraus ergeben sich wichtige Richtungsentscheidungen. Jung und sexy? Oder seriös gediegen? Technisch geprägt? Oder stylisch und fancy? Soll der Name Emotionen triggern?

Zusammen mit unseren Kund:innen erstellen wir ein Anspruchsprofil. Daraus leiten wir die Vorgaben für den Analyse- und Prüfprozess ab, dem wir die gefundenen Ideen unterziehen.

Für die Ideenfindung nutzen wir Kreativtechniken und bewährte Analysemethoden. Beispielsweise sammeln wir SEO-relevante Key-/Buzzwords, die der relevanten Zielgruppe in Zusammenhang mit den Leistungen des zu benennenden Unternehmens oder der Produkte besonders wichtig sind. Klassische Techniken wie Brainstorming und Mindmapping helfen uns dabei, sehr breit und zunächst „ohne Schere im Kopf“ Vorschläge zu erarbeiten.

OK. Wir haben tolle Vorschläge. Und dann?

Zum Handwerk der Namensentwicklung gehört eine eingehende Recherche. Wir finden systematisch heraus, welche Namen schon besetzt sind. Wir klären ab, ob es ähnlich klingende Bezeichnungen gibt – vor allem in der gleichen Branche und im gleichen Markt.

Ein wichtiges Kriterium sind Webdomains: Noch zu haben oder bereits belegt? Falls ja, welche Ausweichmöglichkeiten gibt es (zum Beispiel der Erwerb einer entsprechenden Domain)? Oder der Check der Wortbedeutung und kulturelle Abgleiche: Gibt es in gängigen Sprachen ähnlich klingende Wörter mit, sagen wir mal, unvorteilhaften Konnotationen? Jede noch so gute Namensidee muss diese Tests bestehen, bevor sie in unsere Shortlist aufgenommen wird, die wir den Kund:innen präsentieren. Dafür nutzen wir professionelle Online-Tools.

Nach der Präsentation bei den Auftraggeber:innen und der Eingrenzung auf wenige priorisierte Vorschläge geht es in die markenrechtliche Prüfung. Dabei wird von fachkundigen Medienanwält:innen aus unserem Netzwerk abgeklärt, ob es rechtliche Kollisionen gibt. Falls nötig, zeigen wir Lösungswege auf.

Corporate Naming Strategien

Eine ganz besonders herausfordernde Aufgabe ist die Neu- oder Re-Strukturierung von Produkt- oder Markenportfolios. Hier geht es darum, dass Markennamen Produktideen schützen und den Kund:innen Orientierung ermöglichen sollen. Angesichts wachsender Sortimente stoßen vor allem Hersteller:innen bei der Namensfindung inzwischen nicht selten an ihre Grenzen. Zum Beispiel werden technische Produkte oft mit Zahlen-Buchstaben-Kombinationen benannt, was leicht zu einem nicht mehr zu überblickenden „Namensdschungel“ führen kann.

Wenn das Sortiment auf mehrere Linien mit jeweils mehreren Dutzend Produkten angewachsen ist, ist die Namensgebung für Außenstehende oft nicht mehr nachvollziehbar. Kund:innen können sich nicht mehr intuitiv im Sortiment zurechtfinden und bekommen Probleme bei der Produktauswahl und beim Vergleichen bzw. Eingrenzen in Frage kommender Produktvarianten.

Hier geht es um die Bereinigung und um das Aufstellen klarer Benennungsregeln. Dazu erarbeiten wir ein regelbasiertes Namensbildungsmodell, das auch intern die Namensgebung hinzukommender Produkte und Dienstleistungen erleichtert. Dies ist für die Weiterentwicklung von Sortimenten und Produktlinien ein bedeutender Mehrwert.

Der Claim: No Branding, no standing.

Der Anspruch an das Kundenversprechen oder den Firmenslogan: das Wichtigste in wenigen knackigen und einprägsamen Worten – das ist zumeist mit systematischer Arbeit am Brandmodel verbunden. Hier erfahren Sie mehr über unsere Leistungen für die Entwicklung Ihrer Marke(n).

Naming & Claims – darauf kommt es an.

  • Prüfung Markenrecht
  • Ideenfindung
  • Konnotation checken
  • Sound & Wohlklang
  • Leichte Aussprache 

  • Merkbarkeit
  • Unique
  • Differenzierung
  • Positive Assoziationen
  • Marken Potenzial

 

seitenwind – einige Referenzen.


BAYERNOIL | Bayosine | Produktname
Kleeberg & Partner | Unternehmensclaim
Universität Regensburg | UniOn | Produktname
wiba.tax | Unternehmensname und Unternehmensclaim
Markt Lappersdorf | AURELIUM | Unternehmens- und Markenname
Frischmann Druck und Medien | Unternehmensclaim
Höcherl & Hackl | Unternehmensclaim
EXPEC GREEN ENERGY | Unternehmens- und Markenname
POOL-SYSTEMS | SkyCover | Produktname
Faszination Altstadt | Unternehmensclaim
KSE | Unternehmensclaim
aaurelion | Unternehmens- und Markenname
SVENSCAR | Unternehmens- und Markenname
Weickmann & Weickmann | Unternehmensclaim
QESTIT | Unternehmens- und Markenname
Dallmeier | Unternehmensclaim
SVENSCAR | Unternehmensclaim